Services
 

Gefahr

Verhalten bei Gasgeruch

Die Anzahl der Unfälle durch Gas sind im Vergleich mit anderen Energiearten äußerst gering. Unfälle sind meist auf Fehlbenutzung, d. h. menschliches Versagen oder auf bewußte Manipulationen an Leitungen oder Geräten zurückzuführen. Die Wahrnehmung von Gasgeruch stellt selbst in einem geschlossenen Raum keinen Hinweis auf eine Verpuffungsgefahr dar. Als Vorsichtsmaßnahme gelten bei Gasgeruch folgende allgemeine Verhaltensregeln:

  • Alle Flammen löschen
  • Fenster und Türen öffnen und kräftig lüften
  • Absperreinrichtungen am Gaszähler oder Hauptsperreinrichtungen schließen
  • Räume nicht mit offenem Licht betreten
  • Kein Streichholz oder Feuerzeug entzünden
  • Keine elektrischen Schalter und Klingeln benutzen
    (Gefahr der Funkenbildung)
  • Keine Stecker herausziehen
    (Gefahr der Funkenbildung)
  • Nicht Rauchen
  • Das Gasversorgungsunternehmen verständigen
    (nicht vom eigenen Telefon - Gefahr der Funkenbildung)

Die Stadtwerke Meerbusch GmbH versorgen die Meerbuscher Kunden nicht nur während den normalen Öffnungszeiten mit den Energien Erdgas, Strom, Wasser und Wärme sondern rund um die Uhr an 365 (366) Tagen im Jahr. Für Störungen außerhalb der Öffnungszeiten halten die Stadtwerke Meerbusch GmbH einen eigenen Notdienst vor, der Ihnen eine sichere Versorgung ermöglicht.

NOTDIENST ERREICHBAR UNTER TELEFON: 0 800 8 101 102
(gebührenfrei)

Stromausfall

Ein Stromausfall kann viele Ursachen haben, auf die wir - Ihr Energieversorger - nur sehr selten Einfluss haben.
Ein Stromausfall in Ihrem Haus / Ihrer Wohnung kann zwei Ursachen haben:

1. Defekt in der Hausanlage
Wenn Ihre Nachbarn noch alle Strom haben, so können Sie ziemlich sicher sein, dass es sich um einen Defekt in Ihrer Hausanlage handelt. In diesem Fall können Sie entweder Ihren Elektriker anrufen, in den Gelben Seiten nachsehen oder einfach direkt den notdiensthabenden Elektriker vom Stromkreis Willich anrufen. 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Stromausfall: Grund ein Defekt in der Hausanlage

2. Fehler in der Versorgungsleitung
Obwohl unsere Leitungen permanent überwacht werden, kann es immer wieder zu Stromausfällen kommen. Die Ursachen hierfür sind sehr unterschiedlich: ein Bagger reißt ein Kabel, ein großer Ast oder ein Vogel fliegt in die Freileitung oder der Blitz schlägt beim Gewitter ein. Dies sind nur einige Beispiele wie es zu einem Stromausfall kommen kann, den wir nicht zu verantworten haben.

In diesen Fällen haben meistens ganze Straßenzüge keinen Strom mehr. Wenn Sie dies merken, stimmen Sie sich bitte mit Ihrer Nachbarschaft ab, so dass nur eine Person uns benachrichtigt.. Machen Sie es sich zu Hause bei Kerzenschein gemütlich. Wir versichern Ihnen, dass wir alles erdenkliche tun werden, um Sie schnellstmöglich wieder mit Strom zu versorgen.

NOTDIENST ERREICHBAR UNTER TELEFON: 0 800 / 8 101 102
 (Gebührenfrei)

Verhalten bei Wasserrohrbrüchen

Ein Wasserrohrbruch ist - im Vergleich zum Gasgeruch - recht ungefährlich. Grundsätzlich müssen wir bei einem Wasserrohrbruch unterscheiden, ob sich dieser im Haus oder vor dem Haus bzw. auf der Straße befindet.

Wasserrohrbruch an der Hausinstallation.
Bitte drehen Sie sofort den Hauptwasserhahn (meist im Keller befindlich) zu.

Da wir Ihnen hier noch keinen Servicedienst anbieten können, müßten Sie sich bitte einen Installateur / Klempner aus dem Telefonbuch / Gelbe Seiten raussuchen.

Bei einem Wasserrohrbruch vor dem Haus bzw. auf der Straße sind wir Ihr Ansprechpartner. Hier können Sie eigentlich nicht mehr machen, als schnellstmöglich unsere Notrufnummer zu wählen und den Wasserrohrbruch zu melden.

NOTDIENST ERREICHBAR UNTER TELEFON: 0800 8 101 102 
(gebührenfrei)
.

Stromunfall

Stromunfall

NOTRUF KRANKENWAGEN / FEUERWEHR:   112

Bei einem Stromunfall geht es in den meisten Fällen um Leben und Tod. Und zwar nicht nur für den Verunglückten, sondern auch für Sie.

Bevor Sie den Verunglückten berühren, entfernen Sie zuerst die Spannungsquelle (Stecker ziehen und Strom abschalten). Sollte dies nicht möglich und die Person immer noch mit der Stromquelle verbunden sein, so trennen Sie die Person mit einem nicht leitenden Gegenstand von der Stromquelle (z.B. mit einem Stück Holz). Zur Not trennen Sie die Person durch einen beherzten Tritt (wenn Sie Schuhe mit Gummisohle tragen) oder einem Schlag mit einem Holzstück bzw. einem nicht leitenden Gegenstand.

Überlebenswichtig ist jedoch, dass Sie - solange der Verunglückte mit der Stromquelle verbunden ist - diese Person auf gar keinen Fall mit den Händen berühren, da der Strom ansonsten auf Sie übergeleitet wird.

Wenn die Person von der Stromquelle befreit ist, bringen Sie diese, falls erforderlich, aus der Gefahrenzone. In den meisten Fällen ist keine Atmung und / oder kein Puls mehr vorhanden. Beginnen Sie hier mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung und alarmieren Sie umgehend den Rettungsdienst.

Sie stellen sich gerade die Frage: wie ging noch einmal die Herz-Lungen-Wiederbelebung oder gar die stabile Seitenlage?

Da nahezu 90% aller Unfälle zu Hause bzw. in der Freizeit passieren, wird es höchste Zeit, dass Sie einen Auffrischungskurs in ERSTE HILFE mitmachen.

Nach oben

Ansprechpartner

Kundenservice

02159 9137-333

> Weitere Ansprechpartner

Störungs-/Notdienst

0800 8 101 102

rund um die Uhr  - gebührenfrei

 

Öffnungszeiten und Kontakt

Stadtwerke Meerbusch GmbH

Telefon02159 / 91 37 - 0
Fax02159 / 91 37 - 269
eMailinfo@wbm-meerbusch.de


Kundenzentrum Am Pfarrgarten 1
40667 Meerbusch-Büderich

Öffnungszeiten Kundencenter

Montag bis Freitag
von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und 13:00 bis 17:00
Samstag
von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Kassenautomat
Montag bis Sonntag
von 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

Hier können Sie Ihre Zählerstände eingeben, Ihre persönlichen Daten ändern, Ihre Verträge einsehen, Produkte wechseln und vieles mehr ...

 

Zum Kundenportal